Blick aus einem höheren Stockwerk des Chemiegeäudes auf die anderen Universitätsgebäuden und das DB-Zentrum

Fakultät Chemie

Aktuelle Publikationen, Fakultätsbroschüre, Fakultätstermine,
Wie sehen Studierende ihr Chemiestudium, GDCh - Kolloquium

Aktuelle Publikationen

von Andreas Schneider, Jacqueline Ruppert, Thomas B. Lystbaek, Silke Bastian, Bernhard Hauer.

ACS Catal. 2023, 13, XXX, 1946–1951

Nature evolved the active site of the squalene-hopene cyclase (SHC) for perfectly aligned shape-complementary interactions with its substrate squalene. The resulting strong confinement is a prerequisite to guide the carbocationic intermediates of the Brønsted-acid catalyzed polycyclizations of terpenes. In contrast, however, this confined active site restricts the activation of deviant substrates. Writing in ACS Catalysis, we describe how to tailor the active site of the SHC for a highly enantioselective semipinacol rearrangement of bicyclic allylic alcohols. This work further highlights the general applicability of the SHC for stereoselective Brønsted acid catalysis.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Bernhard Hauer
Institut Biochemie und Technische Biochemie,
Abteilung Technische Biochemie
Universität Stuttgart

von  Simon Suhr, Robert Walter, Julia Beerhues, Uta Albold und Biprajit Sarkar

Chem. Sci., 2022, 13, 10532

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Biprajit Sarkar
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart

by Ana I. Benítez-Mateos, Andreas Schneider, Eimear Hegartry, Bernhard Hauer and Francesca Paradisi

Nature Communication: 10.1038/s41467-022-34030-0

Terpene cyclases are of great chemical interest due to their unique ability to forge chiral cyclic hydrocarbon scaffolds within a single cationic cyclization cascade. In our newest collaboration with the Paradisi Lab, Univ. Bern we describe a new method to boost the catalytic performance of the membrane-bound squalene-hopene cyclase. Using the enzyme in a spheroplast environment, we could overcome the diffusion barrier of the E. coli outer membrane and thus improve the catalytic cyclization of a broad substrate scope by up to 100-fold. 

For further information please contact:
Prof. Bernhard Hauer
Institute of Biochemistry and Technical Biochemistry,
Department Technical Biochemistry
University of Stuttgart

von Richard Rudolf, Nicolás I. Neuman, Robert R. M. Walter, Mark R. Ringenberg und Biprajit Sarkar

Angew. Chemie 2022, 61, e202200653

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Biprajit Sarkar
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart

von Gabrielle Leveau, Daniel Pfeffer, Bernhard Altaner, Eric Kervio, Franziska Welsch, Ulrich Gerland und Clemens Richert

Dinucleotide als Bausteine für das genetische Kopieren von RNA machen es erstmals möglich Sequenzen von bis zu 12 Basen enzymfrei in eine Kopie zu überschreiben. Dies ist für den Ursprung des Lebens von Bedeutung.

Angew. Chem. 2022, e202203067

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Clemens Richert
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart

von Robert U. StelzerRobert U. Stelzer, Yuji Ikeda*, Prashanth Srinivasan, Tanja S. Lehmann, Blazej Grabowski, und Rainer Niewa

Material für die Li-Sn-Batterie für bisher höchste Kapazitäten in einer engen Kooperation zwischen experimentellen anorganischen Chemikern und Materialwissenschaftlern der theoretischen Materialsimulation entdeckt.

ACS, JACS 2022

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Rainer Niewa
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart

von Dr. Arijit Singha Hazari, Shubhadeep Chandra, Prof. Sanjib Kar, Prof. Dr. Biprajit Sarkar

Chem.Eur.J.2022,e202104550

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Biprajit Sarkar
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart

von Hang Liu, Dr. Hongguang Wang, Dr. Qian Song, Dr. Kathrin Küster, Prof. Ulrich Starke, Dr. Peter A. van Aken und Prof. Elias Klemm

Angew. Chem.Int. Ed.2022, e202117058

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Elias Klemm
Institut für Technische Chemie
Universität Stuttgart

by Lea R. Rapp, Sérgio M. Marques, Bernd Nebel, Dr. Jiri Damborsky and Bernhard Hauer

In their VIP Paper, L. R. Rapp and colleagues describe dodecylamine as a P450 monooxygenase wild-type inhibitor that could be accepted as a novel substrate by engineering the enzyme’s entrance tunnel using a simple MS-based rapid-flow analysis technique. By combining experimental and computational work, the effects of the mutations on the substrate tunnel architectures were demonstrated. The results demonstrate the great potential of enzyme engineering beyond the active site to open the catalytic space to new groups of molecules or even alter inhibition.

ChemCatChem

For further information please contact:
Prof. Bernhard Hauer
Institute of Biochemistry and Technical Biochemistry,
Department Technical Biochemistry
University of Stuttgart

von Marvin Oßkopp, Armin Löwe, Carlos M.S. Lobo, Sebastian Baranyai, Thulile Khoza, Michael Auinger, Elias Klemm

Journal of CO2 Utilization

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Elias Klemm
Institut für Technische Chemie
Universität Stuttgart

von Ramananda Maity und Biprajit Sarkar

JACS Au, DOI: 10.1021/jacsau.1c00338 

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Biprajit Sarkar
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart

von J. Karst, M. Floess, M. Ubl, C. Dingler, C. Malacrida, T. Steinle, S. Ludwigs,
M. Hentschel, und H. Giessen

Science 2021, 374, 6567, 612

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Sabine Ludwigs
Institut für Polymerchemie
Universität Stuttgart

Ältere Publikationen

von Biswarup Jash, Peter Tremmel, Dejana Jovanovic und Clemens Richert

Es handelt sich um den vermutlich ersten experimentellen Beweis, dass der evolutionäre Beginn der Translation auch ohne Enzyme oder Ribosomen, d.h. durch spontane Reaktion, gelungen sein könnte. Die Ergebnisse sind im Rahmen der Forschung im Transregio-SFB 235 entstanden, an welchem Prof. Richert mit zwei Projekten beteiligt ist.

Lesen Sie die Besprechung des Artikels von amerikanischen Wissenschaftler*innen.

Eine erklärende Darstellung: The Molecules that were Able to Start Translation

Nature Chemistry

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Prof. Clemens Richert
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart

Achtung: Sitzungen des Habilitationsausschusses und
des Großen Promotionsausschusses finden nur bei Bedarf statt.

25. Januar 2023
15.00 Uhr Großer Fakultätsrat,
und im Anschluß Kleiner Promotionsausschuss

10. Februar 2023
Abschlussfeier der Fakultät Chemie

1. März 2023
16:00 Uhr Kleiner Promotionsausschuss

26. April 2023
Großer Fakultätsrat,
anschließend Kleiner Promotionsausschuss

24. Mai 2023
Großer Fakultätsrat,
Kleiner Promotionsausschuss

28. Juni 2023
Großer Fakultätsrat,
Kleiner Promotionsausschuss

https://www.f03.uni-stuttgart.de/fakultaet/#id-dcd6f845-0

Derzeit sind keine Professuren ausgeschrieben.

https://www.f03.uni-stuttgart.de/fakultaet/#id-dcd6f845-1

Die Fakultät Chemie verfügt über eine Glasbläserwerkstatt und eine mechanische Werkstatt.

Um die Belange der Werkstätten kümmert sich unsere Werkstattkommission. Der Leiter der Kommission ist Prof. Elias Klemm (Institut für Technische Chemie). Weitere Mitglieder sind: Dr. Herbert Dilger (IPC),
Dr. Klaus Hübler (IAC), Dr. Michael Karnahl (IOC) und Dipl.-Ing. Ines Lauerwald (ITC).

Bitte beachten Sie: Unsere Werkstätten sind nur für universitätsinterne Aufträge zuständig.

Auftragsformulare für die Werkstätten finden Sie hier (*.docx) und hier (*.pdf) verlinkt (nur für den internen Gebrauch).

 

Dekanatsbüro

Dieses Bild zeigt Isabella Waldner

Isabella Waldner

Dr.

Fakultätsmanagerin

Zum Seitenanfang